Kamerabasierte Prozessüberwachung für die Lasermaterialbearbeitung

Das Photonikseminar wird auf verschiedene Kamerasysteme und deren optimalen Einsatz bei unterschiedlichen Lasermaterialbearbeitungsprozessen eingehen und Anwendungsbeispiele aufzeigen.
Der Workshop findet in Kooperation mit dem Bayerischen Laserzentrum (blz) statt.

Das Programm ist noch in Vorbereitung!

Programmentwurf:

  • Echtzeitfähige Kamerasysteme zur kamerabasierten Prozessregelung; welche Hürden sind bei Umsetzung Forschung -> Fertigung zu nehmen
    LPT Uni Erlangen;  Felix Tenner
  • Einsatz von Kamerasystemen bei der Prozessüberwachung
    TU München - iwb-; Martin Haubold
  • Emissionswertkompensierte Thermographie beim Laserschweißen und bei additiven Verfahren (LMD und SLM)
    BIAS; Claus Thomy
  • Prozessüberwachung beim Laserstrahlschweißen und -löten im Karosseriebau
    Scansonic MI GmbH; Michael Ungers
  • Prozessüberwachung beim Remote Laserstrahlfügen und ihre Möglichkeiten
    Precitec Optronik GmbH; T. Lorenz
    (angefragt)
  • Beobachtung im Laserfertigungsprozess - Möglichkeiten und Grenzen
    Sill Optics GmbH; Katharina Friedrich
  • Auswahl der richtigen Schnittstellen
    Mikrotron; Max Scholz (angefragt)

Flyer zum Download in Kürze

Anmeldeschluss: 06.06.2018

Teilnahmegebühr:
Bei Anmeldung bis 6 Wochen vor Seminarbeginn gewähren wir einen Frühbucherrabatt von 10% auf den Nettopreis.

€ 580,00 zzgl. 19% MwSt. (entspr. € 690,20 brutto)
€ 340,00 zzgl. 19% MwSt. (entspr. € 404,60 brutto) für Mitglieder in einem der Netze
vom OptecNet Deutschland e.V.

« Zurück zur Übersicht

Logo bayern photonics e.V.

Datum
13.06.2018    09:30 Uhr - 17:00 Uhr

Stadt
Nürnberg

Veranstaltungsort
Mövenpick Konferenzcenter im Flughafen Nürnberg

Veranstalter
bayern photonics e.V.
82284 Grafrath, Försterstraße 17

Telefon
+49 8144 99 71 280

Fax
+49 8144 99 71 282

E-Mail
info(at)bayern-photonics.de

Preis (zzgl. MwSt.)
Nicht-Mitglied: 580,00 €
Mitglieder: 340,00 €

Jetzt anmelden