Doktoranden / wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Im Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V. ist in der Forschungsabteilung Optisch-Molekulare Diagnostik und Systemtechnologie ab 15. Februar 2021 die Stelle eines

Doktoranden / wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)

in Teilzeit (50%) zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.
Das Leibniz-IPHT ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit enger Anbindung an die Friedrich-Schiller-Universität Jena und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Erforschung und Validierung mikrobieller, molekularbiologischer und biochemischer Assays für verschiedene Hochtechnologieplattformen und Probenvorbereitung (z.B. Point-of-Care, Schnelltests);
  • Durchführung von Arbeiten in Laboratorien der biologischen Sicherheitsstufen S1 und S2/S3**
  • Konventionelle mikrobiologische Verfahren (Gramfärbung und Mikroskopie, Anlegen bakteriologischer Kulturen, Testung auf Antibiotikaresistenzen)
  • Design, Verifizierung und Validierung von qPCR-basierenden Assays
  • Molekularbiologische Arbeiten (Next-Generation-Sequencing, DNA-Präparation, Amplifikation, Hybridisierung)
  • Sequenzanalyse und Bioinformatik: Verifizierung, Validierung und Dokumentation
  • Eigenständiges Durchführen von Machbarkeitsstudien
  • Erarbeitung von Projektdokumentationen
  • wiss. Veröffentlichungen der Ergebnisse in Form von Patenten und Publikationen in referierten Fachzeitschriften; Durchführung von Ergebnispräsentationen im nationalen und internationalen Kontext (Vorträge, Poster, Seminare)

Ihr Profil:

  • Sehr guter Master-Abschluss (oder gleichwertig) in Biochemie, Biologie, Biotechnologie oder einer anderen Naturwissenschaft, oder fortgeschrittenes/abgeschlossenes Medizinstudium.

Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Bereitschaft, mit pathogenen (Sicherheitsstufe 2) und/oder gegen Antibiotika resistenten Bakterien und potentiell infektiösem Patientenmaterial zu arbeiten
  • Erfahrungen im Umgang mit pathogenen Mikroorganismen sind wünschenswert
  • Fundierte Kenntnisse in molekularbiologischen und mikrobiologischen Techniken
  • Hochmotivierte und kreative Persönlichkeit
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Vergütung: Gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L).

Wir sind ein modernes, international ausgerichtetes außeruniversitäres Forschungsinstitut mit enger Anbindung an die Universität Jena und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eines unserer zentralen Anliegen. Die Erhöhung des Frauenanteils streben wir an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Bei Rückfragen wenden sich Interessenten bitte an: Dr. Stefan Monecke Tel.: 03641/ 948390, Mail: stefan.monecke(at)leibniz-ipht.de und / oder Prof. Ralf Ehricht, Tel.: 03641/ 948390, Mail: ralf.ehricht(at)leibniz-ipht.de

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Weiteres) sind unter der Kennziffer 2020_37 bis zum 8. Januar 2021 vorzugsweise per E-Mail in einer pdf-Datei zu richten an:

Leibniz-Institut für Photonische Technologien Jena e.V.
PersonalbüroAlbert-Einstein-Straße 9
07745 Jena
E-Mail: Personal_Abtl(at)leibniz-ipht.de
Kennziffer 2020_37

« Zurück zur Übersicht

Logo Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V.

Firma

Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V.

Ort

Jena

Veröffentlicht am

11.01.2021

Adresse