Doktorand/in der Fachrichtung Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung (18-031-4/5)

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

In den Fachbereichen 4.2 „Bild- und Wellenoptik“ der Abteilung 4 sowie im Fachbereich 5.2 "Dimensionelle Nanometrologie" der Abt. 5 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Doktorandin / eines Doktoranden der Fachrichtung Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung zu besetzen.

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet, der Dienstort ist Braunschweig.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (85%).

 

Ziel dieser Promotionsarbeit ist die Entwicklung genauer und auf die SI-Einheit „Meter“ rückgeführter mikroskopischer Messverfahren für so genannte bidirektionale Messgrößen wie beispielsweise Strukturbreite oder -durchmesser für industrienahe Anwendungen. Dazu sollen Mess- und Auswerteverfahren zur optisch mikroskopischen Messung von Mikrostrukturen signifikant verbessert und neue Ansätze verfolgt werden. Bestehende kamerabasierte UV-mikroskopische Messsysteme sollen entsprechend erweitert werden. Numerische Verfahren zur Simulation der Feld-Strukturwechselwirkung und der Messsysteme sollen implementiert und zur Optimierung und Verbesserung der Messtechnik genutzt werden.

Die Arbeiten finden in enger Kooperation mit interessierten Industriepartnern statt.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Charakterisierung der Eigenschaften von zwei bestehenden, high-end UV-mikroskopischen Messsystemen
  • Entwicklung und Umsetzung von Ideen zur Verbesserung der beiden Messsysteme:

    • Realisierung einer Modellierungs- und Auswertesoftware für kamerabasierte dimensionale Metrologie, Adaption der Software für die beiden Messsysteme
    • Durchführung von Experimenten zur Überprüfung der Modelle
    • Unsicherheitsanalyse auf Basis der Modelle
    • Nutzung der Modelle zur Entwicklung neuer Ideen zur Verbesserung und Optimierung der Messsysteme, numerische Untersuchung der Messmöglichkeiten und –grenzen
    • Umsetzung der Verbesserungen in Hard- und Software

  • Validierung durch Messung und Auswertung eines repräsentativen Satzes von geeigneten Referenzproben und Vergleich mit alternativen Messverfahren (AFM, REM)

Ihr Profil:

  • Mit gutem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master)
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Optik
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich in komplexe Messverfahren einzuarbeiten
  • Interesse an experimentellen und theoretischen Arbeiten
  • Gute Programmierkenntnisse (Matlab, LabView, C oder C++)
  • Vorerfahrungen in einem oder mehreren der Bereiche Messtechnik, Simulation (finite Elemente), Mikroskopie sind von Vorteil
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse und die Fähigkeit, Resultate überzeugend in Wort und Schrift zu präsentieren
  • Körperliche Eignung für die Arbeiten in einem optischen Labor und unter Reinraumbedingungen

Weitere Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Herrn Dr. E. Buhr, Tel.: 0531 592-4200, E-Mail: egbert.buhr(at)ptb.de oder
Herrn Dr. J. Flügge, Tel.: 0531 592-5200, E-Mail: jens.fluegge(at)ptb.de
bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an
Herrn Dr. B. Bodermann, Tel.: 0531 592-4222, E-Mail: bernd.bodermann(at)ptb.de oder
Herrn R. Köning, Tel.: 0531 592-5251, E-Mail: rainer.koening(at)ptb.de .

Link zum Fachbereich 4.2

Link zum Fachbereich 5.2

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.
Die Bewerbungsfrist endet am 03. April 2018.

Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 18-031-4/5
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

« Zurück zur Übersicht

Logo Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Firma

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Ort

Braunschweig

Veröffentlicht am

02.03.2018

Adresse

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 18-031-4/5
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

E-Mail

Jetzt per E-Mail bewerben