Embedded Software-Engineering für optische Instrumente für den Einsatz im Weltraum

Das DLR-Institut für Optische Sensorsysteme erforscht und entwickelt aktive und passive optische Sensorsysteme für die Raumfahrt, für fliegende Plattformen und für robotische Systeme. Es beteiligt sich an der wissenschaftlichen Nutzung der mit diesen Systemen gemessenen Daten und ist mit seinen Kernkompetenzen in einer Vielzahl von nationalen und internationalen Kooperationen eingebunden. Unsere Vision besteht in der Entwicklung autonomer optischer Sensorsysteme in Analogie und Erweiterung der visuellen menschlichen Wahrnehmung.

Das Institut für Optische Sensorsysteme entwickelt, integriert, testet und betreibt komplexe optischen Sensoren, wie Kameras und Spektrometer, vorrangig für den Einsatz im Weltall. Solche Systeme enthalten optische, elektro-optische, mechanische und elektronische Komponenten, sowie Software für die nutzerrelevante Informationenverarbeitung der Sensordaten. Der Entwicklungsprozess umfasst eine große Bandbreite an verschiedenen Disziplinen, wie z. B. Systemanalyse und -simulation, Anforderungsmanagement, System Engineering, Entwicklung und Fertigung, bis hin zu den Umwelttests und der optischen Kalibration. Die Konzeption und Entwicklung von hochstabiler Echtzeit-Software, die Integration und Verifikation in neuartigen optischen Systemen spielen für den Erfolg von vor allem international geprägten Projekten eine entscheidende Rolle.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Analyse und Bewertung von technologisch-wissenschaftlichen Nutzeranforderungen in Projekten großer internationaler und interdisziplinärer Teams aus Wissenschaft und Industrie (inklusive ESA, NASA)
  • Konzipierung und Spezifikation von Anforderungen an Softwaresysteme für optische Sensoren unter Berücksichtigung vertiefter Spezialkenntnisse bei der Entwicklung von Hardware hinsichtlich Modellphilosophie und Verifikation durch funktionale, elektrische und Umwelttests
  • Entwicklung eigenständiger Ideen zur Erforschung neuartiger Konzepte, Verfahren und Technologien für Software mit höchsten Stabilitätsanforderungen im Betrieb auf Satelliten- oder Lande-Missionen
  • Entwurf von Softwarearchitekturen und Designs
  • Implementierung von Echtzeit-Software in C/C++, Assembler und Verifikation auf Hardwaremodulen oder dem Sensorsystem
  • Durchführung von Analysen bzgl. Software-Zuverlässigkeit, Testüberdeckung und Datenkonsistenz
  • Unterstützung der Hardware-Integration, Umwelttests und Kalibration optischer Sensoren oder deren Komponenten
  • Verifikation und Bewertung von Test und Kalibrierungsergebnissen in Bezug auf die Korrektheit der Funktion und der Datenprodukte
  • Erstellung von Projektdokumentationen, Präsentation der Ergebnisse auf Projektmeetings, sowie Publikationen

Ihre Arbeitsleistung erbringen Sie in einem Umfang von 25 Stunden pro Woche.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches oder ingenieurtechnisches Hochschulstudium (Master/Diplom) auf dem Gebiet der technischen Informatik, Informatik, Elektronik oder vergleichbarer Fachrichtung
  • langjährige Berufserfahrung und Spezialkenntnisse auf dem Gebiet der Embedded Echtzeit Softwareentwicklung für optische Sensorsysteme für Raumfahrtapplikationen nach ECSS Standards der ESA
  • langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit in großen internationalen und interdisziplinären Teams aus Wissenschaft und Industrie
  • langjährige Berufserfahrung bzgl. Analyse von Echtzeitsoftware mit dem Ziel der Erreichung einer hohen Betriebsstabilität und Sicherheit
  • langjährige Berufserfahrung mit dem Software-Entwicklungs-Lebenszyklus von der Implementierung über Unit-Tests, Integrations-Tests bis zu Systemtests von Echtzeitsoftware in großen Raumfahrtmissionen der ESA und/oder NASA
  • langjährige Berufserfahrung der Softwareentwicklung auf für in der Raumfahrt üblichen Prozessorplattformen, insbesondere z. B. LEON-2FT, LEON-3FT, LEON-4FT, ARM
  • langjährige Berufserfahrung bzgl. Entwicklung/Integration von Algorithmen für die OnBoard Datenverarbeitung und Hardwaresteuerung
  • langjährige Berufserfahrung bzgl. Software-Entwicklung und Test von Schnittstellen Protokollen CCSDS und TCP/IP
  • langjährige Berufserfahrung bzgl. Software-Entwicklung und Integration mittels Echtzeitbetriebssystemen, insbesondere RTEMS
  • langjährige Berufserfahrung mit den Programmiersprachen C/C++, Assembler, sowie Konfigurationsmanagement mittel entsprechenden Tools (z. B. GitLab, Subversion)
  • Berufserfahrung bzgl. der Entwicklung von Testsystemen zur Testautomatisierung von Echtzeitsoftware
  • Motivation und hohe Flexibilität zur Bearbeitung neuer Themenfelder
  • gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Jetzt online bewerben

Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
Institut für Optische Sensorsysteme
Rutherfordstraße 2
12489 Berlin-Adlershof

« Zurück zur Übersicht

Logo DLR-Institut für Optische Sensorsysteme

Firma

DLR-Institut für Optische Sensorsysteme

Ort

Berlin

Veröffentlicht am

13.10.2021

Adresse

Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
Institut für Optische Sensorsysteme
Rutherfordstraße 2
12489 Berlin-Adlershof