OTH Amberg-Weiden: Amberg wird Innovativer LernOrt (ILO)

Siemens Amberg und die OTH Amberg-Weiden arbeiten seit vielen Jahren zusammen, vor allem in den Bereichen Automatisierungstechnik, Robotik und Digitalisierung in der Industrie. Die enge Kooperation bauen beide Partner jetzt weiter aus – Siemens Amberg wird Innovativer LernOrt (ILO) der Hochschule.

Ein Innovativer LernOrt (ILO) – zwei Forschungsstätten: Siemens Amberg und die Hochschule werden zwei Digitallabore einrichten, eines im neuen Digitalisierungszentrum von Siemens, ein weiteres an der OTH Amberg-Weiden am Campus Amberg. In den Laboren werden Siemens-MitarbeiterInnen und Studierende an Methoden zur Entwicklung digitaler Technologien arbeiten. Die WissenschaftlerInnen der Hochschule profitieren dabei von einer hochmodernen Forschungsumgebung – Studierende können die Hightech-Ausstattung für Projekt- oder Abschlussarbeiten nutzen. Die Labore sind ein wichtiger Bestandteil des Konzepts „Digitaler Campus“ an der OTH Amberg-Weiden.

Am Freitag, 3. Mai 2019, unterschreiben Günter Jakesch, Sprecher der Betriebsleitung Siemens Amberg, Ramona Grosser, Personalleiterin Siemens Amberg, Dr. Gunter Beitinger, Betriebsleitung Siemens Amberg, und Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, die Kooperationsvereinbarung. Neben Michael Cerny, Oberbürgermeister der Stadt Amberg, nehmen VertreterInnen der Siemens AG und der OTH Amberg-Weiden sowie MitarbeiterInnen des Projektteams an der Unterzeichnung teil.

Wir laden Sie zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

gez.

Sonja Wiesel, M.A.

Presse-Information
25.04.2019
Nr. 22 | 2019