DIN ISO 10110 verstehen und anwenden

Die internationale Norm ISO 10110 hat im Wesentlichen die alte DIN 3140 abgelöst. Sie deckt die Anforderungen an die Erstellung von Zeichnungen für optische Elemente und Systeme ab. Die Seminarteilnehmer werden in die Zeichnungsdarstellung der optischen Angaben und Anforderungen eingeführt und erfahren, wie konstruktive und funktionelle Angaben durchzuführen sind. Zugehörige Messnormen und weitere  Aspekte, z. B. betreffend Rohglas und Scratch / Dig werden vorgestellt und diskutiert.

In dem zweitägigen Seminar wird eine Übersicht über die Normenreihe DIN ISO 10110 gegeben, die 16 Normenteile werden vorgestellt und besprochen. Auch werden die  zugehörigen Messnormen und weitere Normen aus dem Umfeld erläutert. Die  Problematik der Angabe von Oberflächenunvollkommenheiten (Sauberkeit) zwischen DIN ISO und Scratch / Dig wird vorgestellt und durchgesprochen.

Es wird ein Ausblick auf die anstehenden Änderungen in der DIN ISO 10110 gegeben.

Zielgruppe:
Techniker, Meister, Ingenieure, die Zeichnungen für optische  Komponenten erstellen, diese spezifizieren, einkaufen oder prüfen.


Der Kurs versetzt Sie in die Lage:

  • Zeichnungsangaben nach ISO 10110 zu verstehen und zu interpretieren
  • Die Bedeutung von Zeichnungsangaben beurteilen zu können
  • Zeichnungen selbst normgerecht zu tolerieren
  • Mess- und Prüfmöglichkeiten einzuschätzen
  • Die Voraussetzung für sichere Verhandlungen mit Lieferanten oder Kunden herzustellen

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

« Zurück zur Übersicht

Logo Optence e.V.

Datum
30.05.2017 - 31.05.2017
10.00 Uhr - 16.00 Uhr

Stadt
Wetzlar

Veranstaltungsort
Leica Microsystems CMS GmbH

Referenten
Dr. Manfred Thomae

Veranstalter
Optence e.V.
55286 Wörrstadt

Telefon
+49 (0)6732–935-122

Fax
+49 (0)6732–935-123

E-Mail
reuter(at)optence.de

Preis (zzgl. MwSt.)
Nicht-Mitglied: 990,00 €
Mitglieder: 830,00 €

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.