Logo Technische Universität München - iwb

Das Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München ist eines der großen produktionstechnischen Institute in Deutschland.

Arbeitsgebiete
• Füge- und Trenntechnik
• Montagetechnik und Robotik
• Werkzeugmaschinen
• Additive Fertigung
• Produktionsmanagement und Logistik

Möglichkeiten der Zusammenarbeit
• Öffentlich geförderte Forschungsprojekte
• Industrielle Verbundprojekte
• Industrieprojekte

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte
• Lasermaterialbearbeitung
- Laserstrahlschweißen und -schneiden
- Oberflächenfunktionalisierung
- Anlagentechnik und Lasersicherheit
- Prozesssensorik und Qualitätssicherung
• Additive Fertigung
- Laserstrahlschmelzen
- Werkstoff- und Prozessqualifizierung
- Qualitätssicherung
• Simulation von Fertigungsprozessen
- Prozess- und Struktursimulation
- Rechnergestützte Verzugsminimierung
- Adaptive Systeme auf Basis künstlicher Intelligenz

Spezielle Ausstattung
Singlemode- und Multimode-Laserstrahlquellen (IR + grüne Wellenlänge), Schweiß- und Schneidoptiken, Schweißroboter, diverse Sensorsysteme, Strahl- und Leistungsmessgeräte, Hochgeschwindigkeits(thermographie)kameras, Drahtzuführeinrichtung, 3D-Laser-Doppler-Vibrometer, Forschungsanlage zur Fertigung von Lithium-Ionen-Zellen

Aktuelle Spitzentechnologien
Remote-Laserstrahl-Schweißen von Metallen mit modernster Prozesssensorik, Laserstrahlschweißen von Kupferwerkstoffen mit grüner Wellenlänge, Oberflächenstrukturierung und thermisches Fügen von Metallen mit thermoplastischen Kunststoffen, Produktion von Lithium-Ionen-Batterien (Elektrodenschneiden, Elektrodenfunktionalisierung, interne und externe Kontaktierung, Gehäuseschweißen), etc.

Kontakt

Institutsleiter
Prof. Dr.-Ing. Michael Zäh
Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart

Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften
Technische Universität München
Boltzmannstr. 15
85748 Garching

Tel.: +49 89  289 - 155 00
Fax: +49 89  289 - 155 55

info(at)iwb.tum.de
www.iwb.tum.de

Download:

Nach oben